HAGENBECK-SCHULE

LERNSCHWERPUNKT BIOLOGISCHE VIELFALT

AG Terrarienbau

In der AG Terrarienbau arbeiten wir momentan an verschiedenen Projekten. - Das größte Terrarium im Vivarium der Hagenbeck-Schule ist das 5 m lange Rennmaus-Terrarium. Es stellt eine Wüstenlandschaft mit Felswand dar und ermöglicht einen Einblick in das Innere des Bodens, indem man die Tiere beim Graben beobachten kann. Die Kunstfelsen bestehen aus Styropor, der mit Gips und wasserfestem Holzleim überzogen ist. In den Gips und den Leim werden Sand und Erde eingemischt, wodurch täuschend echte Kunstfelsen entstehen. Zur Zeit beschichten wir alle Oberflächen mit einer nagefesten Schicht. Nach jeder Arbeitsphase müssen die neuen Schichten mehrere Tage aushärten.

Ein zweites großes Projekt ist ein Laubfrosch-Terrarium für unseren australischen Korallenfinger-Laubfrosch. Das Terrarium erhält einen Wasserfall und eine mit Torf versehene Rückwand, die dazu dient, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Für den Ritteranolis, einen etwa 40 cm langen Leguan, bauen wir ein großes Terrarium aus Holz, das an den Rück- und Seitenwänden mit Eichenrinde versehen wird, damit die Echse viel Platz zum Klettern hat. Kletteräste und dichte Bepflanzung stellen den Eindruck eines Tropenwaldes her. (hh)


Unser stets gut gelaunter Korallenfinger-Laubfrosch.